ULTRASONE AG übernimmt Deutschlandvertrieb für eigene Produkte

Die ULTRASONE AG übernimmt auf ihrem Heimatmarkt ab sofort den Vertrieb ihres gesamten Produktportfolios. Die Betreuung von Fachhändlern und Endkunden sowie der Service und Support für die eigenen Produkte erfolgen fortan direkt über den bayerischen Hersteller von Gut Raucherberg, unweit des Starnberger Sees.

Die Vertriebsneuausrichtung steht im Zeichen einer präziseren Positionierung der Marke ULTRASONE im Markt für hochwertige Kopfhörer. Damit geht auch eine Fokussierung auf die Kernkompetenzen der Kopfhörermanufaktur einher. Diese werden seit Kurzem auf einer komplett erneuerten Unternehmens-Website präsentiert, auf der Kunden zudem vom 01. August bis zum 30. September beim Kauf eines ULTRASONE Kopfhörers von einem attraktiven Trade-In-Programm profitieren können.

Fokussierung bei Vertrieb und Produktportfolio
Die ULTRASONE AG strafft ihre Vertriebsstrukturen und ist damit sofort direkter Ansprechpartner für Händler und Endkunden. Exklusive Produktneuheiten wie der auf der diesjährigen HIGH END vorgestellte Manufaktur-In-Ear-Kopfhörer Saphire gelangen ab sofort direkt vom Hersteller in den Handel. Auf diese Weise wird eine intensivere Betreuung der Fachhändler sichergestellt. Der Manufakturhersteller fokussiert sich zukünftig auf die eigenen Kernkompetenzen bei der vollständigen Entwicklung und Manufakturfertigung von hochwertigen High-End-Kopfhörern und unterstreicht so seinen exklusiven Anspruch.

Service und Betreuung aus einer Hand
Mit der Vertriebsneuorganisation erhalten Kunden wie Händler alle Dienstleistungen aus einer Hand. Durch die Veränderungen im Unternehmen werden Prozesse und Abläufe effizienter gemacht: Marketing-Aktionen können so gemeinsam umgesetzt werden und Produktneuheiten sind schneller verfügbar. Die ULTRASONE AG ist mit ihrem Firmensitz auf Gut Raucherberg im bayerischen Wielenbach zudem ab sofort Anlaufstelle für sämtliche Supportanfragen. Für Michael Willberg bringt die vertriebliche Neuausrichtung viele Vorteile für alle Beteiligten mit sich: „Wir sind davon überzeugt, unseren Kunden und Geschäftspartnern mit dem direkten Kontakt zu uns eine bestmögliche Unterstützung bieten zu können. Auf diese Weise können wir ein optimales Kaufs- und Beratungserlebnis für unsere Produkte sicherstellen.“

Klares Bekenntnis zum Fachhandel
Die Neuausrichtung des Vertriebs geht mit einem klaren Bekenntnis zum Fachhandel einher. Michael Willberg, CEO der ULTRASONE AG, hält fest: „Kunden können unsere Produkte am besten bei ihrem Fachhändler vor Ort erleben. Neben der Produktverfügbarkeit ist natürlich auch die fachkundige Beratung essentiell, die nur durch erfahrene Händler gewährleistet ist. Als kleines Unternehmen mit Sitz in Bayern sind wir bei ULTRASONE dem Mittelstand natürlich sehr verbunden und setzen hier auf eine besonders intensive Kommunikation. Durch den hohen Anspruch an die Qualität und Klangtreue unserer Produkte passen diese unserer Meinung nach besonders gut zum Fachhandel.“

Frischer Auftritt mit neuer Website inklusive Trade-In-Programm
Neben der strategischen Neuausrichtung im Vertriebskonzept präsentiert sich die ULTRASONE AG seit Kurzem auch mit einer vollständig neugestalteten Website im Internet. Die erlesenen Produkte des Manufakturherstellers treffen somit auch auf eine angemessene Online-Präsentation für Interessenten und Kunden des Unternehmens. Die neue Website bietet Besuchern mit ihrem Blog sowie einem aktualisierten Newsletter exklusiven Mehrwert. Vom 01. August bis 30. September haben interessierte Kunden zudem die Gelegenheit, auf der Website am ULTRASONE Trade-In-Programm teilzunehmen: Durch das Einsenden eines funktionsfähigen On- oder Over-Ear-Kopfhörers eines beliebigen Herstellers erhalten Kunden einen 20%-Gutschein auf den gesamten ULTRASONE Webshop (Zubehör ausgenommen, maximaler Rabatt 100,00 Euro).

 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.