The Wall 2019 macht die Wohnzimmerwand zur Kinoleinwand

The Wall 2019 steht für eine neue Ära der Display-Technologien: ein 219-Zoll modularer MicroLED-Bildschirm, der individuell auf das Zuhause und den Lebensstil der Verbraucher zugeschnitten werden kann. Hinter der neuen Technologie stehen mehr als 100 Produktplaner, UX-Designer und Marketingspezialisten des Visual Display Enterprise Business Teams von Samsung. Sie arbeiten gemeinsam daran, The Wall 2019 in die privaten Haushalte zu bringen. Die Newsroom-Redaktion sprach mit sechs von ihnen.

Wie The Wall Einzug ins Wohnzimmer hält

Schon mit der Einführung von The Wall Professional im Juni 2018 konnten Besucher zum Beispiel am Flughafen oder im Hotel außergewöhnlich immersive Seherlebnisse genießen. Doch dieses eindrucksvolle Erlebnis in die heimischen vier Wände zu transportieren, stellte eine besondere Herausforderung dar.

Anzeige

Das Team hinter The Wall 2019 erforschte dazu beliebte Inneneinrichtungstrends rund um die Welt. „Wir haben uns online inspirieren lassen und viel über den Lebensstil unserer Zielgruppen und ihre Vorlieben rund ums Haus erfahren“, erklärt UX-Designerin Heejin Ko.

„Außerdem haben wir uns intensiv mit Installateuren von Premium-Bildschirmen ausgetauscht und das ganze Jahr über mehrere Workshops mit ihnen veranstaltet, um ihre Kunden besser zu verstehen“, sagt Produktplaner Sangun Yoon. „Die Erkenntnisse aus diesen Workshops haben wir in unsere Ausrichtung einfließen lassen.“

UX-Designer Yoojin Choi glaubt, dass dieser enge Kontakt zur Zielgruppe etwas Einzigartiges für The Wall 2019 bedeutet: „Ich freue mich, dass wir unseren Konsumenten kontinuierlich zuhören, ihren Lebensstil kennenlernen und ihre Vorlieben in das Design einfließen lassen konnten“.

Schon während des Entwicklungsprozesses war die Resonanz der Verbraucher positiv. „Unsere Kunden sind von dem maßgeschneiderten Seherlebnis sehr beeindruckt“, sagt Produktplaner Sungwan Koo. „Ihr Feedback hat uns auch geholfen, das Produkt weiter zu gestalten.“

Harmoniert mit dem Zuhause

BU: The Wall 2019 kann in eine „Feature Wall“ im Haus verwandelt werden oder sich nahtlos in die Umgebung einfügen. Insgesamt stehen sieben verschiedene Kategorien zur Auswahl – Nutzer können den Bildschirm individuell gestalten, wie er am besten zum eigenen Stil und Zuhause passt.

Neben dem eleganten Design überzeugt The Wall 2019 mit AI-Upscaling und einer Spitzenhelligkeit von bis zu 2.000 Nits. Der modulare Bildschirm kann einen Raum in wenigen Augenblicken verändern. Durch die anpassbare Nutzeroberfläche können Anwender bei ausgeschaltetem Bildschirm eine sogenannte Feature Wall erstellen: Einfach ein Bild, Gemälde oder ein gerahmtes Kunstwerk auswählen, das am besten zum eigenen Geschmack passt. Alternativ steht eine große Auswahl an hochwertigen Wandmaterialien, Oberflächen und anderen Dekorationsmöglichkeiten zur Verfügung.

„In engem Austausch mit Innenarchitekten entwickelten wir eine breite Palette von Stilen“, erinnert sich Choi. „Für The Wall 2019 mussten wir ganze neue Produktentwicklungsstufen erdenken: historische Forschung half uns, die Essenz bestimmter Epochen einzufangen – wie den viktorianischen oder georgischen Stil. Zudem half uns der Bau einer temporären Wand, den Schatteneinfall zu überprüfen.“

Ein spezielles Tablet steuert, was auf dem Bildschirm angezeigt wird. So können Nutzer einfach nach Inhalten und Bildern suchen. Der Bildschirm bietet beim Ausschalten erweiterte Funktionen und kann darüber hinaus Echtzeitinformationen wie Uhrzeit und Wetterinformationen anzeigen.

„Es ist ein absolut verbraucherorientiertes Erlebnis“, erklärt Yoon. „Wir haben The Wall 2019 so entwickelt, dass eine ganze Wand eines Raumes vollständig durch den Bildschirm eingenommen werden kann.“

Maßgeschneidertes Seherlebnis

The Wall 2019 hebt die Nutzerindividualisierung auf die nächste Stufe – mit modularen Panels, die der Verbraucher in jeder Größe und Form nach seinen Bedürfnissen positionieren kann. Choi vergleicht den Aufbau der Panels mit Spielzeugblöcken: „Der modulare Aufbau ermöglicht ein deutlich verbessertes Seherlebnis. Es kann nicht nur das Standardseitenverhältnis von 16:9, sondern auch 21:9 wiedergeben, was den Verbrauchern mehr Flexibilität bietet.“

Der Bildschirm erzeugt naturgetreue und maßstabsgetreue Bilder für ein immersives Erlebnis. „Die Zuschauer können Inhalte ohne Ablenkung genießen“, sagt Tara Wang aus dem Marketing. „Wir planen zum Beispiel die Einführung eines Live-Konzert Features, bei dem sich die Zuschauer wie VIP-Gäste bei einer Veranstaltung fühlen.“

Mit der Zoom-in- und Zoom-out-Funktion können alle Inhalte in einer für den Betrachtungsabstand angemessenen Größe angezeigt werden. „Die Bildschirmgröße kann mit nur einem Befehl auf der Fernbedienung gesteuert werden“, erklärt Hyunkyung Lee, ebenfalls aus dem Marketing.

The Wall 2019 begeistert die Betrachter mit innovativem Design und innovativen Funktionen. Das Team hofft, dass sich der TV zu einer Plattform entwickeln wird, die nahezu alle Inhalte umfasst, die sich ein Verbraucher wünschen kann – ohne Einschränkungen hinsichtlich Größe und Platz. „Der Komfort der Verbraucher ist unsere Priorität“, sagt Koo. „Wir glauben, dass die Technologie, die im Herzen von The Wall 2019 steckt, diesen Komfort bieten kann.“

Verbraucher werden The Wall 2019 schon bald in ihrem Zuhause begrüßen können. Younghun Choi, Samsung Head of Group LED R&D Group, Corporate SVP, sagt: „The Wall 2019 besticht mit Verbesserungen im Design und in der Benutzerfreundlichkeit. Verbraucher erleben in den eigenen vier Wänden eine entspannende Umgebung, die auf ihren individuellen Lebensstil zugeschnitten ist“.

 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.