Es ist faszinierend, wer inzwischen alles mit Zerfikaten, Awards und sonstigen Auszeichnungen durch die Gegend wirft. Dem Schwach- und Irrsinn sind hier offenbar keine Grenzen mehr gesetzt, Hauptsache man klingt wichtig und bringt sich ins Gespräch. Samsung reiht sich hier ein und nun dürfen sich die vier Samsung Modelle Neo QLED QN900A, QN800A, QN90A und QN85A mit einem Gaming-Zertifikat einer Gesellschaft schmücken, die in Gaming-Kreisen eher unbekannt sein dürfte – der Verband der Elektrotechnik, Elektronik und Informationstechnik VDE.

Da besagter Verband bisher in Sachen Gaming noch nicht in Erscheinung getreten ist, darf man diese Meldung und dieses Zertifikat dann wohl auch getrost unter PR und Marketing seitens Samsung und des Verbandes verbuchen. Nicht umsonst ist das die branchenweit erste Zertifizierung dieser Art. Das Interesse der Gamer daran wird sich demnach wohl in einem sehr überschaubaren Rahmen halten und sicherlich nicht ausschlaggebend für den Kauf eines Samsung-TV sein. Und auch eine Latenz von unter 10 Millisekunden ist ganz sicher nicht der alleinige, heilsbringende Maßstab für einen Gaming-TV.

Solltet ihr euch für einen neuen Gaming-TV interessieren, schaut auf die Fähigkeiten, die der TV mit HDMI 2.1 liefern kann. Erst wenn der Auto Low Latency Mode ALLM, die Variable Refresh Rate VRR, 4K bei 120 Hz und vielleicht auch eARC ausdrücklich erwähnt sind, könnt ihr sicher sein, dass eure Xbox Series X und die Playstation 5 perfekt in Bild und Ton am neuen TV laufen – und dafür braucht es kein Zertifikat eines Elektronik-Verbandes, der mit Gaming so viel zu tun hat, wie Pinguine mit Eiskunstlaufen.







Leave a comment

Send a Comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.