Nachdem wir vor Kurzem den nuSub XW-900 im Test hatten, legt Nubert nun noch einmal nach. Der neue nuSub XW-1200 trumpft mit imposanten Leistungswerten auf: Mit einer unteren Grenzfrequenz von 19 Hertz (bei -3 Dezibel) erreicht Nuberts neuer Bassist die Grenze zum Infraschall und demonstriert mit einer Spitzenleistung von über 400 Watt ein beeindruckendes Durchsetzungsvermögen. Egal ob als potentes Effektgerät im Heimkino, als Soundbar-Support der Extraklasse, im Drahtlosverbund mit Satelliten oder als Tieftonunterstützung einer high-endigen HiFi-Anlage: der nuSub XW-1200 ist überall dort die beste Wahl, wo maximaler Tiefgang und höchste Leistungskraft gefragt sind.

Dank seines neuen Verstärkermoduls mit höherer Dauer- und Musikleistung, des großzügig dimensionierten Netzteils und vor allem dank des mächtigen Ultralanghubchassis mit 32 Zentimetern Durchmesser entfesselt der nuSub XW-1200 atemberaubende Bassgewitter oder unterstreicht Wohnzimmerkonzerte mit harmonischen Untertönen – je nach Anwendung. Dabei fügt sich der Bassist mit dem wohnraumfreundlichen Downfire-Aufbau und dem eleganten Gehäusedesign trotz seines beachtlichen Volumens angenehm unauffällig in die heimische Einrichtung.

Wie schon seine kompakten Geschwister, die im vergangenen Jahr vorgestellten Modelle nuSub XW-700 und XW-900, lässt sich der nuSub XW-1200 mit Nuberts hochauflösendem Funksystem X-Connect kabellos ansteuern. So nehmen beispielsweise die Aktivlautsprecher der nuPro X-Generation oder auch der Verstärker nuConnect ampX mit den nuSub-Woofern drahtlos Verbindung auf. Ältere AV-Receiver der Stereoverstärker lassen sich mit dem Funkmodul nuConnect trX ebenfalls fit fürs Wireless-Zeitalter machen. Dabei arbeitet X-Connect mit geringer Latenz, präziser Synchronisation zwischen allen vernetzten Stationen und hochauflösender Signalübertragung. Auf diese Weise können sogar mehre nuSub-Woofer parallel betrieben werden, um eine gleichmäßige Tieftonverteilung im Raum zu erzielen. Alternativ findet der nuSub XW-1200 einfach per Line-Eingang Anschluss.

Einstellungen wie Übergangsfrequenz und Pegel lassen sich wahlweise über einen Drehknopf auf der Rückseite des Geräts vornehmen oder aber mithilfe von Nuberts App X-Remote für Android und iOS. Letztere punktet sogar mit einer automatischen Einmessung, über die sich das Wiedergabebild des Subwoofers automatisch für die Raumakustik abstimmen lässt. So werden Dröhneffekte oder „Basslöcher“ im Handumdrehen gemindert.

Der Nubert nuSub XW-1200 ist ab sofort im Nubert Direktvertrieb bestellbar, wahlweise in schwarzem oder weißem Schleiflack. Die Auslieferung soll ab April 2021 erfolgen. Der Verkaufspreis des Subwoofers wird bei 985 Euro liegen. Vorbesteller erhalten bis zum 31. Januar 2021 70 Euro Rabatt. Die wichtigsten technischen Daten des Geräts sind im Anschluss aufgeführt.
Eine ausführliche Beschreibung des Subwoofers ist auf der Produktseite im Nubert Online-Shop zu finden.

Technische Daten Nubert nuSub XW-1200

Aktiver Bassreflex-Subwoofer mit App-Steuerung und Drahtlos-Übertragung

Bestückung: 1 x 320-Millimeter-Tieftöner mit Polypropylen-Verbund-Membran

Frequenzgang: 19 – 150 Hz (-3 dB)

Absicherung: Soft-Clipping-Funktion

Nennleistung: 360 Watt

Musikleistung: 420 Watt

Stand-by-Leistungsaufnahme: 0,5 Watt (Line in)/1,8 Watt (Wireless)

Eingangsempfindlichkeit: 0,3 Veff

Max. Input: 3,0 Veff

Ausführungen: Schleiflack Schwarz oder Weiß

Abmessungen (H x B x T): 59,8 (mit Füßen) x 40,5 x 48 cm

Gewicht: 29,6 kg







Leave a comment

Send a Comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.