Mit den nuBoxx A-125 pro stellt Nubert die Weiterentwicklung der populären Aktivmonitore nuBox A-125 vor. Die zweite Generation ist dank HiRes-USB-Eingang noch stärker für den Desktop-Einsatz optimiert und komfortabler zu bedienen – bei noch mehr nützlichen Funktionen.

Seit 2019 begeistern die nuBox A-125 als kompaktes und günstiges, aber hochwertiges Stereosystem Tausende überzeugte Anwender. Nun setzen die schwäbischen Akustiktüftler von Nubert mit den nuBoxx A-125 pro die Erfolgsgeschichte fort: Die überarbeitete Ausführung, die parallel mit der ersten Generation erhältlich sein wird, empfiehlt sich mit ihrem HiRes-fähigen USB-DAC noch mehr für den Einsatz am Laptop oder Desktop-Rechner und punktet mit einer umfangreichen Klangregelung, verbesserter Drahtlos-Konnektivität sowie komfortablerer Steuerung dank neuer Fernbedienung.

Die als Master-Client-Set ausgelegten nuBoxx A-125 pro profitieren von der gleichen klaren Linienführung wie ihre Vorgängerinnen. Kompakt wie ein Schuhkarton finden die beiden per Link-Kabel verbundenen Boxen fast überall Platz. Verfügbar in Schwarz oder Weiß, jeweils mit schwarzen oder hellgrauen magnetischen Stoffblenden, fügen sich die kleinen Klangkünstlerinnen dezent ins Wohnumfeld. Eine offensichtliche Neuerung offenbart der Blick auf die Rückseite:

Wo bei der ersten Version ein HDMI-Eingang eingelassen ist, punktet die pro-Ausführung mit einem USB-Port, über den sich die nuBoxx A-125 pro als externe Soundkarte unter Windows, MacOS und Linux nutzen lassen. Der integrierte hochauflösende DAC (bis 192 kHz/32 Bit) und die unverändert eindrucksvolle akustische Performance machen die nuBoxx A-125 pro zu perfekten Desktop-Speakern, nicht nur für Multimedia-Anwendungen oder Gaming, sondern auch für den anspruchsvollen Produktiveinsatz.

Wer statt des Computers oder traditioneller HiFi- und Heimkinogeräte lieber sein Smartphone oder Tablet als Zuspieler nutzt, wird sich besonders über den verbesserten Wireless-Support der pro-Variante freuen. So kommt nun ein Bluetooth-5.0-Empfänger zum Einsatz, der auch aptX HD und AAC „spricht“ und damit sowohl Android-Nutzern als auch iOS-Usern erlaubt, ihre Song-Favoriten drahtlos in begeisternder Qualität zu genießen.

Ein weiterer Vorteil ist die neugestaltete Fernbedienung, die nun genauso hochwertig und komfortabel ausgeführt ist wie der aus der Profiserie nuPro bekannte Signalgeber. Die Fernbedienung gewährt direkten Zugriff auf sämtliche Funktionen der Aktivlautsprecher, darunter das neue Sound-Tuning. So verfügen die nuBoxx A-125 pro über eine feinfühlige Bass- und Mitten/Höhen-Regelung, um die Tiefton- und Höhenwiedergabe gezielt zu verstärken oder zu dämpfen. Die von der ersten Generation bekannte Hörizonterweiterung, welche die Stereoklangbühne effektiv erweitert, lässt sich auf Wunsch ebenfalls zuschalten. Eine mehrfarbige LED-Anzeige gibt Aufschluss über den Betriebszustand.

Die nuBoxx A-125 pro sind ab sofort im Nubert Direktvertrieb zum Paarpreis von 438 Euro erhältlich und werden voraussichtlich direkt nach Ostern ausgeliefert. Die nuBox A-125 mit HDMI-Eingang bleiben bis auf Weiteres im Programm. Schnellentschlossenen Kundinnen und Kunden, welche die neue Pro-Ausführung bis Ostermontag vorbestellen, erhalten als Einführungsangebot die sonst kostenpflichtige Garantieverlängerung auf fünf Jahre gratis. Die wichtigsten technischen Daten der Aktivlautsprecher sind im Anschluss aufgeführt, alle weiteren Infos finden sich auf der offiziellen Produktseite der nuBox A-125 pro.







Leave a comment

Send a Comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.