Onkyo stellt neuen Mittelklasse-AV-Receiver und zwei Komplettpakete vor

Wer frischen Wind ins eigene Heimkino bringen möchte, ohne ein Vermögen zu investieren, darf sich auf drei neue Produkte von Onkyo freuen: Der THX-zertifizierte 7.2-Kanal Netzwerk-AV-Receiver TX-NR696, das 5.1.2-Kanal Heimkino-Paket HT-S5915 und das 5.1-Kanal HT-S3910 Heimkino-Paket verstehen sich auf die mitreißende 3D-Audio-Wiedergabe von Dolby Atmos® oder DTS:X® Soundtracks, unterstützen eine Vielzahl modernster AV-Technologien und sind bestens vernetzt.

TX-NR696 7.2-Kanal Netzwerk-AV-Receiver
Eine Auszeichnung mit THX Certified Select erhalten AV-Receiver erst nach 2.000 Prüfstandtests in 75 Kategorien mit 14.000 Datenpunkten. Der TX-NR696 konnte – bezogen auf Heimkinoräume mit einer ca. 3,5m vom Bildschirm entfernten Betrachtungsposition – sämtliche Anforderungen von THX® an die Klangqualität bei Kino-Referenzlautstärke erfüllen. Mit 175 Watt pro Kanal (6 Ohm, 1 kHz, 10% THD, 1-Kanal gesteuert) profitiert der TX-NR696 zudem von Maßnahmen zur Rauschunterdrückung wie zum Beispiel einem verfeinerten HDMI® Board, einer isolierten Netzwerkkarte und einem verbesserten Verstärkersystem mit optimierter Stromversorgung. Für Hochgeschwindigkeits-802.11ac 2×2 MIMO*1-WLAN und erweiterte Netzwerkfunktionen kann er auf ein Quad-Core SoC (System-on-a-Chip) zurückgreifen. Darüber hinaus tragen 3D-Sound-Virtualisierungstechnologien von Dolby® und DTS®, 4K-HDR-Unterstützung und verschiedene proprietäre Technologien zum hervorragenden Preis-Leistungs-Verhältnis des AV-Receivers bei.

Der TX-NR696 kann Dolby Atmos und DTS:X Formate über 5.2.2 Kanäle wiedergeben, aber auch ältere Soundtracks mittels Dolby Surround® oder DTS® Neural:X Upmixern neu für die 3D-Wiedergabe über Höhenlautsprecher aufbereiten. So erzeugt der Dolby Atmos Height Virtualizer*2 mit Dolby-Formaten bei klassischen Lautsprecherlayouts virtuelle Surround- und Höheneffekte – jedoch ohne auf zusätzliche Surround oder Höhenlautsprecher zurückgreifen zu müssen. DTS Virtual:X™*2 wiederum ermöglicht bei beliebigen Stereo- oder Mehrkanalinhalten ein immersiveres Hörerlebnis, ebenfalls ohne den Bedarf zusätzlicher Surround- oder Höhenlautsprecher.

Die schiere Kraft, Dynamik und Auflösung, welche für atemberaubenden Surroundklang erforderlich sind, stellt der TX-NR696 durch die Onkyo-typische „Dynamische Audioverstärkung“ bereit. So verfügt das Modell über einen speziellen Hochstrom-Leistungstransformator mit geringem Rauschen, perfekt abgestimmte Kondensatoren und eine diskrete, phasenverschobene Verstärkertopologie. Hochstrom ermöglicht die stabile Leistungsabgabe an 4-Ohm-Lautsprecherlasten und eine verbesserte Kontrolle der Lautsprecher. Durch Finetuning gelang es beim TX-NR696 außerdem, die Signalreinheit noch weiter zu optimieren und Rauschen auf ein Minimum zu reduzieren. Eine robustere Stromversorgungsleitung kommt der Antriebsleistung zugute, während für die Front L/R und Center Kanäle ein zweiter Leistungstransistor an den Endstufen hinzugefügt wurde, der die Strombelastbarkeit verdoppelt. Diese Upgrades sorgen für die verbesserte Klangtrennung und -lokalisierung, eine größere Klangbühne und einen druckvolleren Bass – beim Genuss von Schallplatten über den eingebauten Phono-Equalizer genauso wie beim Streaming von Hi-Res-Audio.

Der TX-NR696 nennt mit „Next Generation Network Audio“ eine Plattform sein Eigen, die Amazon Music*3, Spotify®*3, TIDAL*3, Deezer*3 und TuneIn*3 integriert. Diese Dienste lassen sich über Works with Sonos, die integrierte Chromecast-Technologie*4, AirPlay 2, DTS Play-Fi® und FlareConnect™*5 über alle Räume hinweg teilen. Dank seiner Works with Sonos-Zertifizierung verbindet sich der TX-NR696 über einen Sonos Connect*6 mit einem Sonos Home Sound System – die Steuerung erfolgt per Sonos App*7. Auch Sprachsteuerung ist möglich, sofern sie auf einem Gerät mit Google Assistant aktiviert wird – wie beispielsweise Onkyo Smart Speaker G3 oder Google Home. Mit Apple AirPlay 2 wiederum lassen sich Musik oder Podcasts von iPhone, iPad oder Mac auf Lautsprecher im ganzen Haus streamen, alles perfekt synchronisiert.

Ein echtes Highlight ist der neue Zone 2/Zone B Line-Ausgang, der von einem Zone 2 DAC unterstützt wird. Auf den Zone 2-Modus eingestellt und an eine kompatible Audiokomponente angeschlossen, können so dieselben oder verschiedene D/A-Quellen (einschließlich SPDIF*8 und HDMI*8) in einem oder in zwei Räumen gleichzeitig wiedergegeben werden. Der Zone B-Modus ist ideal für den Anschluss eines kompatiblen Transmitters, so dass der Sound aus dem Hauptraum auch auf drahtlosen Kopfhörern zur Verfügung steht – ideal, wenn man auch spätnachts nicht auf größere Lautstärken verzichten möchte. Das Terminal dient gleichzeitig als Vorverstärker für den Front L/R-Kanal und ermöglicht auf Wunsch den Anschluss einer externen Endstufe.

Der Receiver unterstützt ein 5.2-Kanal-Layout in der Main-Zone mit zwei Kanälen für den Betrieb von Lautsprechern in einem anderen Raum. Analog-, NET-, Bluetooth®-, SPDIF*8- und HDMI*8-Audio lässt sich in einer oder beiden Zonen gleichzeitig wiedergeben, ohne dass ein externer Verstärker erforderlich ist. Ein HDMI-Sub/Zone 2-Ausgang kann Signale von den HDMI-Eingängen 1-3 an ein Sub-Display oder einen Projektor senden und verbindet den Hauptausgang mit dem ARC- und sieben HDMI-Eingängen (einer auf der Vorderseite). Alle Terminals sind HDCP 2.2-konform und unterstützen 4K/60p und BT.2020. Videos mit hohem Dynamikumfang im Format HDR10, HLG (Hybrid Log-Gamma) oder Dolby Vision™ werden an kompatible Displays übertragen.

Erstmals bei Onkyo lässt sich per „Stereo Assign Mode“ die Wiedergabe von Front L/R auf Height-Lautsprecher (oder Surround / Surround Back je nach Konfiguration) umschalten. Die DSP-gesteuerte Vocal Enhancer-Funktion wird über die Fernbedienung oder Bedienelemente an der Vorderseite des TX-NR696 aufgerufen und ermöglicht eine fünfstufige Anpassung der Gesangsfrequenzen, um das Problem schlecht hörbarer Dialoge zu beheben. Ebenfalls mit im Paket: Der Advanced Music Optimizer™ für bessere Klangqualität bei der Übertragung via Bluetooth und die Raumkalibrierungstechnologie AccuEQ (inklusive AccuReflex™ zur optimalen Wiedergabe von 3D-Audio über Dolby Atmos-fähige Lautsprecher).

HT-S5915 und HT-S3910 Heimkino-Pakete
Beim HT-S3910 handelt es sich um ein vielseitiges und flexibles Komplettpaket, das Heimkino-Surroundklang über 5.1-Kanäle oder 3.1.2-Kanäle unterstützt und einen AV-Receiver mit 155 Watt pro Kanal (6 Ohm, 1 kHz, 10% THD, 1-Kanal gesteuert) sowie ein Fullrange-Lautsprechersystem inklusive passivem Subwoofer beinhaltet.

Das HT-S5915 hingegen trumpft mit einem 5.1.2-Kanal AV-Receiver und 160 Watt pro Kanal auf (6 Ohm, 1 kHz, 10% THD, 1-Kanal gesteuert). Es wird mit 2-Wege-Front L/R-Lautsprechern (einschließlich Dolby Atmos-fähigen Lautsprechern) sowie Center-Lautsprecher, Fullrange-Surround-Lautsprechern und einem 90 Watt Aktiv-Subwoofer mit 20 cm Konus geliefert.

Filmliebhaber kommen mit einem 3.1.2-Kanal (HT-S3910) oder 5.2.2-Kanal (HT-S5915) Layout mithilfe von Dolby Surround und DTS Neural:X auch bei älteren Formaten in den Genuss von 3D Audio. Dolby Atmos Height Virtualizer und DTS Virtual:X sorgen wiederum für ein beeindruckend immersives, virtualisiertes Surroundklang-Erlebnis auch ohne Surround- oder Höhenlautsprecher.

Die Receiver beider Heimkinopakete verfügen über vier HDMI-Eingänge und einen -Ausgang mit Unterstützung für 4K/60p, HDR, 4:4:4/24-Bit, BT.2020 und HDCP 2.2 und sind für den Betrieb von 4-Ohm-Lautsprechern ausgelegt. Beide erzeugen dynamischen Klang aus diskreten Hochstrom-Analogverstärkern, die durch einen rauscharmen Hochstrom-Leistungstransformator und besonders hochwertige Kondensatoren unterstützt werden. Der AV-Receiver des HT-S5915 kann außerdem auf die AccuEQ- und AccuReflex™-Technologien für eine schnelle und genaue raumakustische Kalibrierung zurückgreifen.

Beide Heimkinosysteme sind mit einem Zone-B Line-Ausgang ausgestattet, über den sich die Quelle aus der Main-Zone an ein kompatibles Audiosystem oder einen Transmitter für drahtlose Kopfhörer weitergeben lässt. Beide Pakete punkten außerdem mit Vocal Enhancer, Bluetooth, Advanced Music Optimizer, einem aktiven USB-Anschluss für Dongles, koaxialen/optischen digitalen Audioeingängen und drei analogen Cinch-Eingängen.

Preise (UVPs) und Verfügbarkeiten:
TX-NR696: 649€, Ende April
HT-S3910: 499€, Mai
HT-S5915: 799€, Ende Juni

 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.