Wonder Boy in Monster Land

Als ich vor kurzem auf dem Flohmarkt einen ca. 12jährigen Jungen wegen Master-System Modulen ansprach, sah dieser mich an wie ein Wesen von einem anderen Planeten: „Was bitte ist ein Master-System?“ An dieser Aussage merkte ich wieder einmal, was für alte Säcke heute Leute sind, die wie ich absolute Wonder Boy Fans sind.

Wonder Boy ist neben Alex Kidd und Mario der Begründer der modernen Action Adventures. 2D-Jump`n`Run mit Rätseleinlagen und 4 Oktaven-Pieps-Sound machen dieses Spiel heute zum absoluten Klassiker. Und das dieses Spiel beliebt ohne Ende ist, beweisen die Preise, die dafür bei ebay erzielt werden. Ein gut erhaltenes Wonder Boy 2 geht mit Anleitung nicht unter 10-15 Euro weg. Ein erstaunlicher Preis, wenn man bedenkt, daß das Spiel 1988 auf den Markt kam und damals mit 89,95 DM in den Regalen stand.

Zum Spiel: In seinem zweiten Abenteuer tauscht Wonder Boy die Keule mit dem Schwert. In 12 Missionen muß der Held sich gegen diverse Gegner wie kleine Schlangen, hüpfende Teufel, Pilze, Krabben und massive Endgegner durchsetzen. Was in Zeiten von Jak & Daxter lächerlich anmuten mag, macht heute trotzdem noch immer einen Heidenspaß. In jedem Level warten versteckte Goldmünzen und Räume darauf, vom Spieler entdeckt zu werden, um letztendlich im 12. und letzten Level dem feuerspeienden Drachen gegenüber zu stehen.

In den diversen Läden werden die eingesammelten Münzen dann gegen bessere Waffen und Ausrüstung, und mit viel Glück ein Lebenselexier, eingetauscht. Das Wonder Boy-Leben ist nämlich kostbar: Sind alle Herzen und der einzige Heiltrank aufgebraucht, erscheint unweigerlich und unwiderruflich der „Game Over“-Bildschirm…nix mit Cheat oder Speichern.

Ich habe das Spiel seit 1988 und habe heute am 09.08.2004 das erste Mal den Endgegner zu Gesicht bekommen. In dieser Passage muss ganz einfach zwischen zwei Plattformen bis auf die höchste Ebene hin- und hergesprungen werden… das ist echt zum Verzweifeln, weil man bei einem Fehltritt abstürzt und das komplette Labyrinth von vorne beginnt. Leider reichte dann hier beim Endgegner ein einziger Treffer, um das letzte verbleibende Leben auszuhauchen (s.Foto). Trotzdem muss diesem Biest aber beizukommen sein…also auf ein Neues…

Wonder Boy in Monster Land hat bis heute für mich nichts von seinem ursprünglichen Charme und Reiz verloren und ist neben Alex Kidd in Miracle World (ebenfalls Master System) und Sonic 1 (Mega Drive) bis heute das ultimative Jump`n`Run…

Hier bitte einen Kommentar verfassen