Weihnachtsgedicht zur Xbox One und PS4

Der Run auf die neue Konsolengeneration hat begonnen und wer nicht rechtzeitig vorbestellt hatte, schaut diese Weihnachten ganz tief in die Röhre. Denn wie zu jeder neuen Konsolengeneration brannte auch dieses Jahr im wahrsten Sinne der Baum. Angeblich sind bis ins nächste Jahr die Vorbestellungen nicht abzuarbeiten und so wird der eine oder andere seine ganze Hoffnung auf den Weihnachtsmann an Heiligabend setzen.

xmas_teaser_250x250Wer für den Weihnachtsbaum noch ein aktuelles Gedicht benötigt, das die Familie als letzten verzweifelten Versuch werten darf, doch noch eine Konsole unter dem Baum zu finden, kann sich dieses gerne abschreiben und vortragen. Für eventuelle Streitigkeiten oder Tränen danach übernehme ich jedoch keine Haftung 🙂

Xbox One oder doch PS4,
verdammt nochmal, was schenk ich mir?
Will ich Multimedia oder zocken?
Fast egal, denn beide rocken.

Doch Pech gehabt, denk ich ergriffen,
beide sind schon längst vergriffen.
Nicht vorbestellt schon Ende Mai,
geht Weihnacht ohne die vorbei.

Mit etwas Glück im Januar,
sind beide wieder verfügbar.
Doch lange Wartelisten
schicken Spieler auf die Pisten.

Ob Media Markt oder Amazon,
irgendwo, da gibt`s die schon.
Die Hoffnung stirbt jedoch zuletzt,
für dieses Jahr hat`s ausgehetzt.

Nirgendwo gibt es hier,
eine Xbox oder Playse 4.
Greife verzweifelt ich ins Klo
und kaufe doch noch einen DS Zwo?

Bitte lieber Weihnachtsmann,
schaffe eine Xbox ran.
Lieber noch die PS4,
ja die wünsch ich mir von dir.

9 Gedanken zu „Weihnachtsgedicht zur Xbox One und PS4“

    1. Ich wollte die Zelda Special Edition mit Ganondorf-Figur und habe sie dann doch nicht bekommen 🙁 Egal, dafür steht meine PS4 seit Freitag hier … bisher bin ich nur noch nicht dazu gekommen, sie auszupacken.

      Ich hoffe, ich komme heute dazu und sie funktioniert dann auch? Wenn ich so die Amazon-Rezensionen lese, besteht in etwa eine 50:50 Chance 😉

  1. Ach ja: Pflicht für die Wii U ist Rayman Legends! Da kommt weder Mario noch sonst irgendein Spiel auf diesem Planeten ran!!!

  2. Ich habe weder PS4 noch XOne. gibt einfach keine Spiele die interessieren. DR3 würde ich gerne spielen, aber 500€ sind mir dafür zuviel Geld 😉

  3. Tröste Dich, wenn Du erst nächstes Jahr die Xbox One bekommen solltest ist vielleicht ein Systemupdate nachgeschoben worden und die Konsole fühlt sich dann nicht mehr wie ein dreiviertel-fertiges Flickwerk an.

    Nicht falsch verstehen: Die Xbox ist schon ein geiles Teil, sonst hätte ich nicht 500€ für ausgegeben, aber so im Nachhinein betrachtet hätte ich auch getrost ein paar Monate warten können, und dann hoffentlich ein „reifes“ Produkt im Wohnzimmer gehabt.

    Beste Beispiele: Media Streaming gibt es (noch) nicht. Konnte man auf der 360 via Netzwerk oder USB Videos und Musik streamen (zugegeben, DivX und MP4 oder AAC Audio und MP3 kamen auch später, vorher gingen nur WMV und WMA), geht das bei der One nur „gepusht“, so dass ich auf einem Windows PC über „Wiedergeben auf…“ EINE EINZELNE Mediendatei an die Xbox One zum abspielen schicken kann.

    Dann Partys und Freunde. Mal abgesehen davon, dass AVM und Microsoft gerade eifrigst Schwarze Peter bezüglich Probleme mit Multiplayer und Partychat hin und herschieben und sich RFC Interpretationen nach eigenen Interessen zurechtbiegen: Bei der Xbox hattest Du Deine Freunde durch das Guide Menü immer im Zugriff. Genauso wie die Leute aus dem letzten Match. Eine Party war im Handumdrehen gestartet und Du konntest ziemlich schnell und Intuitiv Leute einladen.
    Auch schön: Sobald einer eine Nachricht geschickt hat, konnte ich auf der 360 den Guide button drücken, während der Toast angezeigt wird, und ich bekam die Nachricht.

    Auf der One komme ich entweder mit einem kurzen Druck aufs Dashboard, und muss mir dann aussuchen, ob ich in die Nachrichtenzentrale will, und mich dann sowohl durch Nachrichten als auch freigeschaltete Achievements kämpfen (ein chaotisches Tohuwabohu), oder muss zur Freundeszentrale Navigieren, wo ich dann nochmal zu den Nachrichten muß.

    Es gibt auch das „Kürzel“ des lange Guide Knopf drücken, solange der Hinweistoast auf dem Schirm ist, aber auch der bringt mich nicht sofort zur Nachricht.

    Im Moment ist es einfach so: Solange ich ein Spiel im Vollbildmodus spiele, ist die One mit den wenigen Spielen schon ein Fez-Katapult.

    Sobald ich aber ins Systemmenü soll um irgendwas sinnvolles außer Spielen zu machen, bekomme ich Hautausschlag. Und das sagt jemand, der sein gekacheltes Windows Phone und Surface Pro abgöttisch liebt.

    Das System fühlt sich halt wirklich so an wie ein Produkt bei dem nicht mal ein Halbes Jahr vor dem Launch das komplette Systemfundament weggezogen wurde, und dank der 180° Wende nochmal neu geschrieben werden durfte.

    Savegameverwaltung ist nun Aufgabe jedes Spiels. Wenn Du also ein Savegame löschen willst, musst Du das Spiel starten, und hoffen, dass es in den Optionen des Spiels irgendwo eine Option zum Zurücksetzen des Spielstandes gibt.

    Es gibt keine Speicherverwaltung wie bei der 360 wo Du Dein Laufwerk siehst, und auf einen Schlag alles was zu einem Spiel gehört von der Platte putzen kannst.

    Dann die Day One Patches für die Spiele. Waren auf der 360 Patches mit wenigen MB innerhalb weniger Sekunden runtergeladen, verlangt Forza 5 ein 6 GB (ja, das ist ein G wie Giga) großes Update Ungetüm. Ein Patch in der Größe eines Last-Gen Vollpreistitels.

    Vielleicht sind das immer noch „Nachwehen“ der Entscheidung, dass man jetzt auch offline sein darf, und bei einem Spiel was dank Drivatar und Cloudverzahnung bei einer Jahrelangen Entwicklung auf einen Always On Betrieb ausgelegt war, auf dem Endspurt komplett umzukrempeln, läßt mich erstmal geduldig abwarten, was die nächste Spielewelle dann besser macht.

    Ohne Demos zögere ich 20 Euro für ein Loco Cycle oder den in Tests verissenen Panzer Dragoon Nachfolger auszugeben. Und diese Free-To-Play Masche bei Killer Instinct will ich auch nicht mitmachen. Wehret den Anfängen.

    Insofern: Lass Dir von einem eigentlichen Microsoft Fan sagen: Hol‘ Dir die Xbox One, aber lass Dir ruhig noch Zeit damit.

  4. Da bedanke ich mich aber mal ganz dolle für die ausführlichen Informationen zur One!!! Ich hatte so die Befürchtung, dass aufgrund der Microsoft`schen Kehrtwende einiges nicht ganz so funktionieren kann, wie ursprünglich geplant … aber gleich so viel bis fast alles?
    Nur gut, dass ich mich (höchstwahrscheinlich) mit der PS4 für das zurzeit ausgereiftere Modell entschieden habe 🙂

    Ich warte also erst einmal locker bis ins nächste Jahr ab und frage vorher bei dir nach einem Sachstand!

    Danke 😀

    1. >Nur gut, dass ich mich (höchstwahrscheinlich) mit der PS4 für das zurzeit ausgereiftere Modell entschieden habe 🙂

      Früher oder später wird auch die PS4 bei mir kommen. Aber im Moment gibt’s da auch nicht die Funktionen, die für mich neben dem Zocken „wichtig“ sind. Musik und Videos gibts bei Sony nur aus deren Abo-Shops Music Unlimited und co. Eigene Musik ob über USB oder Netzwerk ist generell Fehlanzeige. Hier ist die One als „One-Eye“ König unter den Blinden Next-Gen Konsolen dank „Wiedergeben auf…“.

      Da viele Exclusivtitel der PS4 auf nächstes Jahr verschoben wurden wäre die PS4 sowieso meistens nur im Dashboard verwendet worden, und was ich halt darüber im Internet gelesen habe, spielen in der Kategorie eben Not gegen Elend.

      Bisher bin ich in meinem ganzen Konsolenleben nicht so sehr von einer Konsolengeneration enttäuscht worden (E.T. auf der 2600 ist mir glücklicherweise erspart geblieben. Mit viel Trickserei bekam ich mal ein SNES als Aboprämie, und erst mit N64 war ich dank Nebenjob und Bafög endlich nicht mehr Abhängig von den Eltern mir Konsolen zu kaufen wann ich wollte).

      Wii-U legt dank schwachem Hardwareabsatz mit zu wenig Spieleauswahl einen unterwältigenden Start hin (P.S., ich hab Dir mal eine Freundesanfrage geschickt ;-)).
      Die Xbox One hat ein unfertiges System, und die PS4 ist einigen Berichten zu Folge genauso unfertig und hat dazu noch keine Spiele.

      So kauft man sich einen Luxuswagen (vom Preis her), aber so Dinge wie Türverkleidungen, Autoradio, Klimaanlage werden erst nachträglich in ein paar Monaten eingebaut. Aber fahren kann man schon mal damit.

      Ich wär‘ für das Geld mit der Frau besser in Urlaub gefahren… 😛

  5. „Glücklich macht nur, wenn man sein Geld für Erlebnisse und nicht für Dinge ausgibt.“
    Von daher hast du mit dem Urlaub recht. Dennoch wollte ich tatsächlich „bloß“ eine Spielkonsole und das bietet mir die PS4. Übersichtliches Dashboard mit Fokus auf Spielen (sofern vorhanden) und nicht auf Filmen, Musik, Werbung und dann erst Spiele wie zuletzt bei MS mit jedem 360-Update.

    Microsoft hat sich mit dem One-PR-Desaster vorerst in mein persönliches Abseits gestellt. Wie soll sich noch Don Mattrick geäußert haben, nachdem ihm der Wind nach der One-Präsentation ins Gesicht blies: „Für alle, denen das nicht passt, haben wir ein tolles Produkt, es heißt Xbox 360“. Genau deswegen bleibe ich vorerst bei meiner 360 😉

    Aber ich stimme dir zu, dass die letzte Generation durch die Bank eine Enttäuschung war. Halbfertige Hardware, getoppt von verschobener oder unmotivierter Software. Wenn ich schon Assassins Creed kaufe, obwohl ich keinen der Teile davor zu Ende gespielt habe, sagt das eigentlich alles 😉

    Ich warte die One ab. Vielleicht gibt es ja irgendwann DAS Argument, weshalb ich an der Multimedia-Box nicht mehr vorbeikomme … aber wahrscheinlich nutze ich ohnehin nur wieder einen Bruchteil der Möglichkeiten. Vielleicht schließe ich aber sogar Freundschaft mit dem mir zugeteilten NSA-Agenten?

Hier bitte einen Kommentar verfassen