Playstation 4 – In your Face … book

Das war sie nun, die groß angekündigte Präsentation in New York, zu der einige wenige handverlesene Pressekollegen vor Ort eingeladen waren und die per Live-Stream von mir online verfolgt werden durfte. Um das Ergebnis vorweg zu nehmen: Fast alle sind genau so schlau wie vorher, denn eine neue Konsole wurde nicht gezeigt. Aber schön, dass sich der Name Playstation 4 und nicht der Codename Orbis bestätigt.

future_of_playstation_teaser220x140Eine Weltpremiere ohne den angekündigten Star der Veranstaltung hinterlässt immer einen schalen Beigeschmack. Man stelle sich vor, Philips kündigt eine Revolution in der TV-LED-Technik an und präsentiert statt eines Bildschirms nur die Fernbedienung. Oder Yamaha entwickelt eine Revolution im 13.1 Klangbereich und zeigt dem wartenden Publikum einen Kopfhörer. Ebenso abstrus wäre die Vorstellung, dass Porsche auf dem Genfer Autosalon einen neuen Cayenne mit Luftkissenantrieb ankündigt und einzig das Lenkrad präsentiert. Was also soll eine Playstation-Präsentation ohne neue Playstation? Das ist wie Sex ohne Höhepunkt …

Nun gut, wenn man schon keine Hardware vorführen möchte/kann/darf, dann versucht man das Publikum eben mit Bröckchen, Daten und Ankündigungen zu überzeugen. Ein Bröckchen ist zweifellos das neue Gamepad. Optisch dem PS3-Pad nicht unähnlich, verfügt es jedoch zusätzlich über ein mittig angebrachtes Touchpanel und – Hipp Hipp Hurra, alles ist super, alles ist wunderbar – einen Share-Button zum Teilen von Inhalten. Richtig gelesen, denn endlich dürfen meine siebzehnmillioneneinhundertneunundfünfzigtausend „Freunde“ live verfolgen, wie dumm ich mich tatsächlich beim Ego-Shooten anstelle. Klick genügt und statt selber spielen schaut man eben anderen dabei zu.

Killzone Shadow Fall
Killzone Shadow Fall

Der Spieler macht sich damit, sowie der Eingabe von Klarnamen – also offensichtlich Gamer-Account ade – zum willfährigen Erfüllungsgehilfen der viralen Marketingmaschinerie von Sony, Facebook lässt grüßen. Gibt es denn etwas Besseres für ein Unternehmen, als Werbungen und Informationen, die sich millionenfach von ganz allein und obendrein vollkommen gratis verteilen? Und damit das auch immer und überall funktioniert, werden Smartphones, Tablets und die PS Vita natürlich gleich mit ins Mega-Social-and-ever-together-Konsolen-Zocking eingebunden. Wie lautete dazu die Ansage von Mark Cerny: „Mit echten Namen und Fotos aus Ihrem realen sozialen Umfeld“. Es soll ja schließlich auch Crocodile Dundee Junior in der hintervorletzten Buschhütte im australischen Outback sehen können, wie sich The Very New Sackboy spielt.

Damit Sony bei all diesen avisierten Online-Funktionen auch ja nichts in den Sand setzen kann, erläuterte Gaikai Gründer Dave Perry einige der Cloud-Funktionen, die in die PS 4 integriert sein sollen. So soll es möglich sein, dass ein Spieler die Kontrolle an einen anderen abgibt, wenn man hier oder da in einem Spiel nicht voran kommt. Interessanter Ansatz, dem ich nur eines entgegen zu setzen habe: Ist ein Spiel oder eine Passage zu schwer, heißt es üben, bis man vorankommt. Wie sonst stellt sich sonst ein Gefühl von Erfolg ein? Scheinbar geht es also letztendlich nur noch um den Konsum von Spielen und nicht mehr um kleine persönliche Erfolgserlebnisse?

Killzone Shadow Fall
Killzone Shadow Fall

Ebenfalls eine gruselige Zukunftsvision habe ich, wenn man der Testfunktion von Spielen und der Aussage von Dave Perry „Kaufen Sie nur, was Ihnen gefällt“ etwas mehr Beachtung schenkt. Ist Sony noch mit der PSP Go und dem alleinigen Spieledownload baden gegangen, scheint nun die Zeit reif, doch zum großen Online-Only-Ballyhoo zu blasen. Wird es also zukünftig Spiele entgegen aller Ankündigungen doch vermehrt oder irgendwann einzig als Download geben? Das macht Sinn, zumal die Ankündigung, reale Software virtuell an die Konsole zu binden, um den Weiterverkauf zu unterbinden, vorerst fallen gelassen wurde. Downloads sind untrennbar mit einer Konsole verbunden. Stellt sich nur die Frage, wie lange Sony und andere Publisher Server für virtuelle Spiele online bereit halten? Wer entscheidet denn, wann ein Server abgeschaltet wird und dass damit mein gekaufter Downloadtitel unter Umständen nicht mehr spielbar ist? Was ist nach einigen Jahren, wenn eine Festplatte abraucht oder die PS5 im Handel steht, kann ich dann von einem bei Sony angelegten Account das Spiel trotzdem wieder herunter laden? EA macht Serverabschaltungen regelmäßig vor, aber ich kann das Spiel zumindest noch solo zocken. Bei einem Downloadtitel wird das schwierig, mindestens ebenso, wie mit einer 2000er-Dorf-DSL-Leitung überhaupt mehr als einen Arcade-Titel zu laden.

KNACK
KNACK

Ach ja, einige Spiele und eine Grafikdemo wurden auch gezeigt. Dieser Teil lässt sich aber kurz halten. Bis auf wenige Ausnahmen bekannte Titel und Genres im neuen Design, wobei auffiel, dass entweder der Unterschied zur PS3 nicht so groß wie erwartet ist oder aber Titel auch für andere Systeme veröffentlicht werden. Die Grafik-Demo von Quantic Gründer David Cage (Heavy Rain) zeigte einen alten Mann, dessen Gesichtszüge schon fast real wirkten. Die Demo wäre wahrscheinlich weniger gut angekommen, hätte er einen pubertierenden Jugendlichen mit Aknepusteln gezeigt. Und bevor ich das vergesse: Diablo goes Playstation – und zwar PS4 sowie auch PS3. Weiterhin wird es keine Abwärtskompatibilität geben, PS3 Titel laufen also nicht auf der PS4. Alles neu macht der Mai. Ich freue mich schon jetzt riesig auf Gran Turismo auf der PS4, wieder ohne echtes Schadensmodell und ohne neue Strecken, aber dafür endlich mit Kantenglättung … das Flimmern von Bordsteinkanten bei 318 km/h war ja nicht mehr mit anzusehen.

Da weder Konsole gezeigt, noch Releasedatum und Preis genannt wurden, darf diese mit Sicherheit kostspielige Veranstaltung als Joypad-Demo abgehakt werden. Denn solange die angekündigten Hardwarespezifikationen nicht offiziell irgendwo anspielbar sind, ist ein solcher Termin nichts weiter als eine dicke Luftblase ohne jeglichen Wert. Also warten wir die E3 und die gamescom ab und lauschen bis dahin weiteren Gerüchten im Netz.

edit 22.02.2013:

Offenbar stehe ich (glücklicherweise) mit meiner Meinung und obigem Beitrag nicht allein, denn die Jungs von VideoGamerTV haben ein herrliches (englisches) Video zur Veranstaltung online gestellt, ich sage nur: „… CHECK IT OUT KIDS, SOCIAL MEDIA!“ oder „OH MY GOD, NEWS FROM BLIZ … oh, it`s Diablo“. Viel Spaß dabei >>>

 

Hier bitte einen Kommentar verfassen