Happy Birthday zum 30jährigen Jubiläum, Tetris

Heute vor 30 Jahren versetzten ein paar Klötzchen erst einen russischen Programmierer und bald darauf die ganze Welt in Aufruhr. Der Russe Alexei Paschitnow entwickelte auf seinem sowjetischen Computer Elektronika 60 das Spiel, das später den Erfolg den Game Boys begründen und damit Nintendos weltweiten Siegeszug einläuten sollte. Angelehnt ist Tetris ursprünglich an das russische Klötzchenspiel Pentomino, in der digitalen Version gibt es jedoch nur noch sieben statt der ursprünglichen zwölf Figuren.

Bis heute wurde Tetris angeblich über 100.000.000 Mal verkauft und für über 50 verschiedene Systeme entwickelt. Zahlreiche Varianten und Nachfolger reichten aber niemals mehr an den Erfolg der Game Boy Version heran. Wenige Grautöne reichten aus, um weltweit Millionen von Spielern an einen kleinen Bildschirm zu fesseln. Die Melodie >>> wird – einmal gehört – zum Ohrwurm.

tetris_modul01

Fast wäre es aber gar nicht zur Veröffentlichung auf dem Game Boy gekommen. Die Geschichte um die Lizensierung von Tetris liest sich bis heute noch wie ein spannender Thriller >>>, da zeitgleich drei Parteien, ohne voneinander zu wissen, in Moskau über die Lizenzrechte verhandelten. Später wurde von der BBC ein Dokumentarfilm über diese Ereignisse gedreht. Von der Entwicklung des Spiels am 06. Juni 1984 bis zur Beilage zum Game Boy vergingen dann noch einmal knapp 5 Jahre, denn dieser erschien erst am 21.April 1989 >>> auf der Bildfläche.

Noch heute gehören der Nintendo Game Boy und Tetris untrennbar zusammen. Wer die originale Version nicht kennt, sollte sich Handheld und Spiel unbedingt gebraucht kaufen, denn trotz zahlreicher Nachfolger und noch mehr Varianten ist das Original bis heute im Spielspaß ungeschlagen.

Happy Birthday Tetris 😀

Hier bitte einen Kommentar verfassen