konsolenfan.de

konsolenfan.de - Gaming + Heimkino

Games Convention 2004 – wir treffen uns am Samstag

Die spinnen die Römer, denn dieses Jahr (19.-22.08.04) tobte in Leipzig das Leben. Waren wir letztes Jahr am Samstag in knapp 1:45 Stunden von Berlin aus vor Ort, standen wir dieses Mal alleine 35 Minuten ab Leipziger Flughafen im Stau. 109.000 Besucher wollten dieses Jahr die größte Europäische Spielemesse besuchen, davon wahrscheinlich alleine 99.000 am Sonnabend. Mit diesem Andrang hatten selbst die Aussteller wohl nicht gerechnet, so daß ab Samstag Mittag nicht einmal mehr Plastiktüten für das Info-Material verteilt werden konnten (Kommentar Nokia:”…wir brauchen noch was für Sonntag…”).

Wir hatten dieses Jahr allerdings das große Glück, Fachbesucher-Ausweise zu erhalten. So konnten wir nach den teilweise chaotischen Zuständen in den Hallen ab und an eine Erholungspause im Business-Center der Leipziger Messe einlegen. Die vertretenen Aussteller hatten hier ihre Konferenzräume und VIP-Lounges eingerichtet und wir waren als Fachbesucher mittendrin, absolut genial !!! Wenn man, so wie wir, nicht geschäftlich mit der Videospiel-Industrie verbunden ist, ist der Besuch dieser heiligen Hallen schon ein echtes Erlebnis, das wir nächstes Jahr auf alle Fälle wiederholen wollen.

Aber zur Messe: Wie schon im letzten Jahr war wieder alles vertreten, was Rang und Namen hat. Von Atari und Eidos über THQ und EA bis hin zu Ubisoft war alles vor Ort. Alle kommenden Hits konnten, wenn man die Geduld aufbrachte, sich in eine kilometerlange Schlange einzureihen, angespielt werden. Den meisten Andrang verbuchten hier wohl HALO 2 und DOOM 3. Es war schon Wahnsinn, wieviele Menschen sich hier anstellten, um die kommenden XBOX-Kracher anspielen zu können. Ein Vergnügen, auf das wir gerne verzichteten, weil diese Spiele ohnehin Pflichtkäufe sind.

Außer diesen Spielen gab es aber reichlich andere (Top)titel und -titelchen, die man, Geduld vorausgesetzt, ausgiebig anspielen und testen konnte. So erfährt OUT RUN nach über 18 Jahren ein Revival: grafisch opulent und spielerisch fast unverändert wie damals am Master System kommt OUT RUN 2 daher. Und da neue Ideen heute für ein Software-Unternehmen ein finanzielles Risiko bedeuten, baut man auf Bewährtes und legt Dinge wieder auf, die den Kiddies von heute nicht (mehr) bekannt sind, nämlich Sid Meier`s PIRATES. Vor Jahren für den Amiga, PC und das Mega Drive, sowie NES erhältlich, tauchen die Piraten spielerisch fast unverändert wieder am Horizont auf. Die vorgestellte Version war nur am PC spielbar, umgesetzt wird es leider nur für die XBOX.

Unser persönliches Messe-Highlight war allerdings CRASH`N`BURN, der legitime Nachfolger des PS1 Einstiegs- und Erfolgstitels Destruction Derby. Auch hier gibt es Kurse mit Kreuzungen, Arenen, in denen gewinnt, wer übrigbleibt und reichlich andere Spielmodi. Wo andere über ein Schadensmodell philosophieren, ist das bei CRASH`N`BURN in Perfektion enthalten. Reifen und Karosserieteile fliegen durch die Luft, Autos liegen auf dem Dach und Flammeneffekte brennender Fahrzeuge, wohin das Auge blickt. Das Spiel ist für uns jetzt schon eine Sensation. Ein weiteres Top-Spiel wird wohl SILENT HILL 4 – THE ROOM. Konami hatte hier für die stilgerechte Präsentation ein heruntergekommenes öffentliches Klo nachgebildet (s.Foto), in dem das Spiel auf allen Plattformen angespielt werden konnte.

Auch für Sony`s Eye Toy-Kamera gibt es reichlich Nachschub. So kann man bei EYE TOY PLAY 2 u.a. Tischtennis spielen, wobei die Hände und Arme als Schläger fungieren, Party-Fun garantiert. Auch andere Hersteller produzieren für die Kamera. Sega kommt mit SONIC HEROES. Hier wird Sonic statt mit dem Joypad mit den Händen durch die Level gesteuert. Vielleicht kommt die Kamera nach der Messe endlich auf Tour. Beliebt war auch die Tanzmatte. Neben den üblichen Tanz- und Hüpfe-Games veranstaltete Sony hier einen Wettbewerb im 400 Meter-Lauf, an dem jeweils 4 Spieler teilnehmen konnten und reichlich Ausdauer beweisen mussten.

Alle hier auf der Messe vorgestellten Titel zu erwähnen, sprengt den Rahmen dieser kleinen Seite (Fable, Worms – Under Siege, PES 4 etc.). Letztendlich entscheidet ohnehin der Geschmack des Einzelnen und Innovationen sucht man zur Zeit beim Thema Videospiele ohnehin vergebens. Alles war schon mal in der einen oder anderen Form da…und apropos schon mal da: GRAN TURISMO 4 war mit einem Schild versehen: “Zu 40% fertiggestellt”. Das kommt dann wohl nicht wie angekündigt am 11.Oktober…

Neben der hoffnungslosen Überfüllung der Messe-Hallen sorgte bei mir persönlich die rigorose Sparpolitik bezüglich Merchandising-Artikel der Hersteller für nicht geringe Frustration. Sony verteilte nach dem Spielen von Eye Toy 2 ein Sing-Star-Schlüsselband, Nintendo wie im letzten Jahr nach dem Testen des GBA SP ein T-Shirt und Atari eine DVD. Natürlich gab es auch wieder reichlich bunt bedrucktes Papier, aber wer braucht das wirklich ? Witzig die Idee von Atari Pins zu verteilen, die zusammengesetzt das Wort Atari ergaben. Mit diesen Pins konnte man sich dann fotografieren lassen und nahm an der Verlosung einer roten Atari-XBOX teil. Zum Scheitern verurteilt war allerdings der Versuch bei Nintendo einen Eiskaffee aus der Dose zu erhalten: Melde dich an Punkt A und hole einen Teilnahmezettel, gehe zu Punkt B und fülle ihn aus (Kommentar eines Nintendo-Messe-Babes:”…aber den Nintendo-Kuli brauch ich wieder…”) um letztendlich an Punkt C den Dosen-Kaffee zu bekommen. Das war unglücklich, obwohl Nintendo auch in diesem Jahr wieder mit einer unglaublichen Ausstellungsfläche beeindruckte. Mein Konami Pro Evolution Soccer 4-Schlüsselband erhielt ich nur nach einem netten Gespräch mit Antje vom Konami-Stand, dafür danke nochmal !!! Für dieses Band wurden mir schon während der Messe Unsummen geboten…ein Zeichen dafür, wie geizig die Aussteller dieses Mal waren. Das erkennt man auch an ebay. Nie wurde nach einer Messe so wenig dort angeboten.

Nichtsdestotrotz werden wir auch im nächsten Jahr wieder da sein, diesmal allerdings schon zur Eröffnung am Donnerstag, wenn die Kiddies noch alle in der Schule verweilen müssen ;)

Schlagwörter: ,

Leave your comment here


sieben − 1 =