Archiv der Kategorie: BILD

Hardwaretest: Philips 55PUS6501 – er läuft und läuft und läuft

Auch wenn Philips im Jahr 2014 mit der Einführung von Android einen kleinen Knick in der Erfolgskurve hinnehmen musste, so ließ man sich davon nicht beirren und lernte aus seinen Fehlern. Philips liefert die 2016er Modelle mit aktuellem Android aus und seitdem läuft alles stabil. Auch wenn der jetzt hier getestete 55PUS6501 ein solches Modell aus dem Jahr 2016 ist, so findet man gerade diese Vorjahresmodelle bei Einführung aktueller Serien zu günstigen Preisen im Handel. Grund genug also, mal genauer hinzuschauen. Hardwaretest: Philips 55PUS6501 – er läuft und läuft und läuft weiterlesen

Hardwaretest: Loewe One 55 – gut gebrüllt Löwe

Im August durften wir uns ja schon mit dem kleinen Bruder des Loewe One 55 – dem Loewe One 40 – als reinem Gaming Monitor beschäftigen. Nun steht hier die größere Ausführung und soll beweisen, dass Loewe Bildschirme nicht nur bei Videospielen einen großartigen Job machen, sondern auch bei dem, wofür sie eigentlich produziert werden- dem Benutzer ein hervorragendes Erlebnis bei TV, Blu-ray und Ultra-HD zu bescheren. Hardwaretest: Loewe One 55 – gut gebrüllt Löwe weiterlesen

Hardwaretest: Loewe One 40 – der lange Weg zum Gaming-Bildschirm

Luxus TV und Spielkonsolen – passt das? In den Köpfen ganz vieler Menschen steht die Marke Loewe noch heute für edles Design und modernste Technik im gehobenen Preissegment. Dabei war das Unternehmen in den letzten Jahren schwer gebeutelt. Nachdem die Brüder David Ludwig und Siegmund Loewe im Jahr 1923 mit der Produktion von Elektronenröhren, Lautsprechern und Widerständen begannen, wandten sie sich bald der Fertigung von Radios und kurz darauf auch von Fernsehgeräten zu. Auf IFA 1931 präsentierte Manfred von Ardenne auf dem Loewe Stand den ersten Fernseher. Hardwaretest: Loewe One 40 – der lange Weg zum Gaming-Bildschirm weiterlesen

Hardwaretest: Hisense LTDN40K220 – großes Bild zum kleinen Preis

Es ist der ewig ungleiche Kampf – Gut gegen Böse, die Guardians of the Galaxy gegen Ronan oder Lara Croft gegen Heidi Klum. Es ist Donnerstagabend, 20.15 Uhr – Germanys Next Topmodell vs. The Next Bossfight. Der heimische TV im Wohnzimmer ist von ihm belegt, nach stundenlangem Spiel an der Konsole steht endlich der finale Endgegner an, da steht sie neben ihm und möchte jetzt fernsehen. Frau muss doch schließlich wissen, wer heute leider kein Foto erhält. Die Stimmung ist auf dem Siedepunkt, es kann nur einen geben … Hardwaretest: Hisense LTDN40K220 – großes Bild zum kleinen Preis weiterlesen

Hardwaretest: AOC I2473PWY – Bild und Ton vereint

Im Begleittext auf der entsprechenden Website zum I2473PWY spricht man bei AOC von einem futuristischen Razor-Concept-Design. Klingt erst einmal großartig, erschließt sich mir aber nicht ganz. Denn viel gestalterische Freiheit ist bei einem Monitor mit oder eben aufgrund flacher Bauweise kaum möglich. Schon gar nicht futuristisch. Dennoch fällt hier sofort der große Standfuss auf. Und der hat durchaus seinen Sinn. Hardwaretest: AOC I2473PWY – Bild und Ton vereint weiterlesen

Hardwaretest: Philips Gioco 278G4 – Ambiglow macht den Unterschied

Gioco klingt eher wie etwas, was man zum Kaffee nebenbei nascht, aber sicher nicht nach einem Gaming-Monitor. Erst die Übersetzung macht klar, worum es geht. Ein italienischer Begriff, der übersetzt so viel wie „spielen“ bedeutet, ist dann doch eher ungewöhnlich. Aber es macht deutlich, welchem Zweck der Monitor in erster Linie dienen soll. Bei den sonst üblichen kryptischen Buchstaben- und Zahlenkombinationen nimmt man sich bei Philips zusammen und nennt den Gioco dann kurz und knapp 278G4. Hardwaretest: Philips Gioco 278G4 – Ambiglow macht den Unterschied weiterlesen

Hardwaretest: Philips 284E5QHAD – arbeiten oder doch lieber spielen?

In früheren Zeiten stellte sich der PC-Anwender, der mehrere Anwendungen am Laufen hatte, einfach zwei 17″ oder 19″ Monitore auf den Tisch. Die Anpassung des PC an den zweiten Bildschirm war zwar mitunter etwas fummelig, aber die dann zur Verfügung stehende Arbeitsfläche war umso größer. Hardwaretest: Philips 284E5QHAD – arbeiten oder doch lieber spielen? weiterlesen

Hardwaretest: AOC g2460Pqu – schneller Gaming-Monitor nicht nur für den PC

Wo steht eigentlich geschrieben, dass die Videospielkonsole immer nur an den Flachbild-TV angeschlossen werden muss? Wie oft gibt es zwischenmenschliche Unstimmigkeiten, weil der eine jetzt unbedingt fernsehen möchte und der andere doch noch diesen einen Level zu Ende bringen will oder ausgerechnet jetzt den Endgegner genau da hat, wo er ihn schon immer haben wollte? Hardwaretest: AOC g2460Pqu – schneller Gaming-Monitor nicht nur für den PC weiterlesen

Hardwaretest: Sony KDL-32W655A – klein, aber richtig fein

Die Bravia-Serie löste bereits 2005 die damalige Wega-Serie bei Sony ab. Seitdem werden unter diesem Label hochwertige LCD-Bildschirme produziert. In diese Kategorie passt auch das aktuelle Modell KDL-32W655A. Warum man bei Sony allerdings solch einen Kult um Typenbezeichnungen betreiben muss, bleibt unverständlich. Der baugleiche KDL-32W656A unterscheidet sich nur durch den silbernen Rahmen. Hardwaretest: Sony KDL-32W655A – klein, aber richtig fein weiterlesen

Hardwaretest: Philips 55PFL8007K – bigger is better

Vor gar nicht allzu langer Zeit waren Röhrenfernseher im 4:3 Format mit 72 Zentimetern Diagonale noch das Maß aller Dinge. Nicht weniger als ein simpler Antennenanschluss und im besten Fall zwei Scart-Anschlüsse, von denen einer sogar NTSC-Signale verarbeiten konnte, waren nötig, um Otto-Normalkunden den maximalen Fernseh- und Videospielgenuss nach Hause zu bringen. Wer mehr Geld zur Verfügung hatte und mehr sichtbares Bild wollte, investierte in damals unverschämt teure Rückprojektionsgeräte in der Größe einer Flurgarderobe. Hardwaretest: Philips 55PFL8007K – bigger is better weiterlesen